Ultimate Fighting 10-Punkte-System

Für die Punktevergabe sind folgende Punkte entscheidend: Ringüberlegenheit, Aggressivität, Treffer, als auch die Verteidigungsfähigkeit. Die drei Punktrichter zählen am Ende eines Kampfes die Punkte zusammen und ermitteln den Sieger. Dasselbe Grundprinzip wie im Boxen.

Wir nehmen einen typischen Boxkampf als Erklärung. Boxer1 ist in der ersten Runde technisch überlegen, das heisst die Runde geht an ihn, 10 Punkte. Der Boxer2 bekommt keine 10, aber dafür noch 9 Punkte. Für jeden Niederschlag gibt es einen Punkt dazu, für den Niedergeschlagenen einen Minuspunkt.

Ist der Boxer2 teschnisch unterlegen, schafft dennoch einen Niederschlag gewinnt B2 die Runde. Ist Boxer2 mit seiner Technik besser und erzielt einen Niederschlag, wird der Niederschlag als Extrapunkt gewertet, es steht dann 10:8, weil B1 einen Punkt abgezogen bekommt. (3x wegen 3 Richtern).

Schreibe ein Kommentar